ONCE UPON A TIME


Herzlich Willkommen!

HERZLICH WILLKOMMEN, WANDERER! Du befindest dich im ONCE UPON A TIME, einem etwas anderem MÄRCHEN RPG, das in dem imaginären Land VALORIEN spielt und am 02.03.12 seine Pforten geöffnet hat. Wenn du ÜBER 16 bist und hier mitmachen willst, kannst du dich und deine Charakterideen hier vorstellen. hier könnt ihr uns auch auf Tumblr finden!

Das prachtvolle Valorien jenseits des Nox-Gebirges wiegt sich 31 Jahre nach Merlins Sieg über die Hexe Malefiz in Sicherheit. Jedoch ahnt keiner, dass die böse Kreatur unter uns weilt und nach einem Weg sucht, ihre volle Macht zurückzuerlangen...

das Team

Athena und Valerius sorgen für Ordnung im Forum!

Bildcredit

Unser Hauptdesign ist lizenzfrei. Die Bilder stammen von faestock und quiet-bliss, vielen Dank!

Wetterinformation

MONAT:TEMPESTADA
AMARANCIA: Angenehmes Klima, viel Sonnenschein
UMBRANOX: milde Winde, wärmere Temperaturen
HIVERIA: milder Winter
CASTANGO: Kühle Sonnentage
VERANO: Sommerbeginn
PRIVA TERRA: Prächtiges Frühlingswetter

dringend gesucht

Spieglein, Spieglein


Der Stylewechsler steht nur angemeldeten Usern zur Verfügung!

aktuelle Plots

Merlins Tod erschüttert Valorien: angeblich hat Valerius Lloyd den Erzmagier ermordet. Der ehemalige DGV-Verbündete ist nun der meistgesuchteste Mann Valoriens. Lovelyn Goodheart hat währenddessen die Führung in Calrea übernommen und niemand ahnt, dass sich hinter der süßlichen Fassade Malefiz verbirgt. Doch zumindest die Stürme sind mit Merlins Tod vorüber: denn die Barriere ist verschwunden und die Grenzen zu Umbranox sind geöffnet... mehr lesen

» ONCE UPON A TIME » » DIE VERSCHOLLENEN LIEBSTEN » DIE TAPFEREN HELDEN » Die Herrscher von Umbranox
Neues Thema erstellen Antworten
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »FAVORIT
DIE GUTE FEE
SIMSALABIM

Dabei seit: 16.11.2010
Beiträge: 232

GUTE FEE REICHT VOLLKOMMEN, MEIN KIND
EINE ECHTE DAME FRAGT MAN NICHT NACH DEM ALTER, DU SCHLINGEL!
DIE GUTE SEELE DES FORUMS
EIN GROßES HERZ FÜR ALLE IHRE SCHÜTZLINGE!
GANZ UND GAR GUT
ÜBERALL UND NIRGENDWO





Die Herrscher von Umbranox
  zitieren editieren petzen  seitenanfang







Die Herrscher von Umbranox

MERLINS REICH IST NICHT WENIGER TERRORREGIME ALS MALEFIZ' VERGANGENE HERRSCHAFT. DIE FREIHEIT EIN SCHLECHTER SCHERZ – WER KÖNNTE DIES BESSER WISSEN, ALS DIE AUF EWIG VERDAMMTEN? HAT MERLIN WIRKLICH GEDACHT ES WÄRE EINE GUTE IDEE, ALL DIE VERLORENEN, DIE BETROGENEN, DIE VERLASSENEN IN EIN LAND OHNE LICHT, OHNE HOFFNUNG ZU SPERREN? AUS DEN AUGEN AUS DEM SINN? OH, WIE SICH DER ALTE MANN GEIRRT HAT... SCHWARZ UND WEIß LIEGEN IM AUGE DES BETRACHTERS UND SELBST IN DER DUNKELHEIT WERDEN DIE MENSCHEN EINEN FUNKEN LICHT FINDEN, DER SIE ZU DEN WAFFEN FÜHRT. UND DIESES MAL WIRD SIE KEIN ZAUBERER UND KEINE HEXE LENKEN. DIESES MAL FOLGEN SIE IHREN EIGENEN BEFEHLEN.

» NACH TRISTANS VERSTEINERN VERLIEREN MALEFIZ' ANHÄNGER IN UMBRANOX AN BODEN » DIE FÜHRUNG VON SCHATTENHERZ LIEGT IN DEN HÄNDEN DES MAGIERCLAN DER FAMILIE LLOYD, DIE ES ZU IHRER AUFGABE GEMACHT HABEN, DIE STADT IM HERZEN UMBRANOX' ZU ORGANISIEREN » SIE RUFEN ZU EINEM KRIEG, STEHEN ABER WEDER AUF DER SEITE MERLINS, NOCH MALEFIZ': IHR EINZIGES ZIEL IST ES, FREIHEIT UND GERECHTIGKEIT FÜR UMBRANOX ZU ERKÄMPFEN, DIE KÖNIGE VALORIENS ZU STÜRZEN UND SICH DAS ZURÜCKZUHOLEN, WAS MAN IHNEN VOR VIELEN JAHREN GENOMMEN HAT...

NEUESTE EREIGNISSE: NACH SEINER HEIRAT MIT KAITLYNN FROSTFAIR ZIEHT VALERIUS LLOYD MIT SEINER FRAU UND EINEM KLEINEN TRUPP DURCH DAS LOCH AUF DIE ANDERE SEITE DER BARRIERE UM INFORMATIONEN FÜR HECTOR EINZUHOLEN. WIRD ES BALD ZU EINEM KRIEG ZWISCHEN UMBRANOX UND DEM FREIEN VALORIEN KOMMEN?

HECTORS ANHÄNGER SIND MIT DER FAMILIE LLOYD ENG VERKNÜPFT. SIE SIND HIER ZU FINDEN!
DRINGEND GESUCHT!

NAME: HECTOR LLOYD
ALTER: 48 JAHRE
ROLLE: 'BÜRGERMEISTER' VON SCHATTENHERZ
MÄRCHEN: KEINES / FREI
FÄHIGKEITEN: BESCHWÖRUNG || ILLUSION

CHARAKTER: » AUTHORITÄR » STRENG » DURCHSETZUNGSFÄHIG » ANTIMONARCHISTISCH » VON RACHE BESESSEN » MUTIG » ENERGIEVOLL » TREIBEND » GNADENLOS » STARKE NERVEN » BELASTBAR » SELBSTGERECHT » MÄCHTIG » RÜCKSICHTSLOS

HINTERGRUND:
Hectors Ziele sind so klar wie seine Motivation: Raus aus Umbranox! Ein Ende mit Merlins Ungerechtigkeiten! Für ihn ist es nicht von Belang, wer sich eine Krone auf den Kopf setzt und Befehle schreit – denn am Ende sind sie alle gleich. Egal ob Hexe oder Zauberer, egal welcher König – niemand von ihnen interessiert sich wirklich für sie, für die Menschen Valoriens, und das will Hector ändern. Wie? Indem er den Tyrannen ein Ende bereitet, egal mit welchen Mitteln. Auch wenn der Mann seinem charismatischen Sohn das Reden überlässt, stammen die meisten Pläne aus seiner Feder. Der erste Schritt: Umbranox zu einem besseren Ort machen. Denn es ist Zeit, die Fesseln abzustreifen, die Merlin den Verbannten auferlegt hat. Es ist Zeit, das Beste aus der Situation zu machen. Hector hat nicht vor, weiter durch knietiefen Morast zu waten – nur wenn Umbranox es schafft, eine unabhängige Macht zu werden und die Umstände zu akzeptieren, werden sie stark genug sein um gegen die Tyrannei der Könige, Hexen und Zauberer aus dem 'freien' Valorien zu bestehen. Zu diesem Zweck hat er sämtliche Organisationsaufgaben an seine Familienmitglieder übergeben. Mit vereinten Kräften soll Schattenherz mehr werden, als ein Haufen verlassener Exilanten. Hector hat es sich zu seiner Aufgabe gemacht, die Vergessenen zurück zu ihrer alten Macht zu führen um eines Tages, sollte die Barriere fallen, ein neues Zeitalter in Valorien einzuleiten.

SHORTFACTS:
» Hector nennt sich Bürgermeister von Schattenherz und ist Anführer der Vereinigung „Vermillion Flag“, deren Ziel es einerseits ist, Umbranox zu einem besseren Ort zu machen – andererseits natürlich auch nicht abgeneigt wäre, das Schattenland für immer hinter sich zu lassen und sich das zu holen, was den Verbannten seiner Meinung nach zusteht: ein freies Leben in Valorien... und Merlins Kopf.
» Hector war als Junge unter den ersten Verbannten in Umbranox. Seine Eltern waren unter den Gründern von Schattenherz.
» Er ist weder Anhänger von Malefiz noch Merlin und verabscheut die Monarchie. Sein Ziel ist eine Republik Valorien – allerdings möchte der dem Volk nur so lange Macht zusprechen, so lang er an der Spitze steht.
» Hector ist nicht wirklich böse, aber sehr rücksichtslos was das Verfolgen seiner Ziele angeht. Er ist dazu bereit, große Opfer zu bringen.
» Hector hat seinen Sohn Valerius im Kindesalter adopiert. Seine Frau kann keine Kinder bekommen.
» Ein Großteil seiner Popularität und den Aufstieg der Vermillion Flag hat Hector Valerius zu verdanken, der vor etwa acht Jahren damit begann, gemeinsam mit seinem Cousin Deimos Verbrechen in der Stadt auf eigene Hand zu rächen. Heute dient er ihm als Aushängeschild für seine Zwecke, während Hector im Hintergrund die Fäden zieht.
» Hector und seine Frau Irene vertrauen sich blind – ihre Ehe gilt auch nach außenhin als Symbol für Tradition und Beständigkeit im zerrütteten Schattenherz und wird von vielen Leuten als Zeichen für Hectors Glaubwürdigkeit gewertet.
» Viele Jahre hatte Hector mit Tristan Panderius, dem Sohn der Malefiz, zu kämpfen – dass Tristan kürzlich sein Leben verlor, war für Hector ein großer Triumpf: denn durch den Unfall war er nicht nur seinen größten Rivalen los, sondern hatte auch Zugang zu einem Loch in der Barriere erhalten.
» Sein Ziel, die Verbannten aus Umbranox zu führen, scheint zum Greifen nah: Als Vorhut schickte Hector seinen Sohn mit einer kleinen Gruppe als Spione nach Calrea, wo diese die Lage ausfinding machen sollen. Stehen die Zeichen für die Vermillion Flag günstig, wäre Hector durchaus bereit, gegen das freie Valorien in den Krieg zu ziehen...

» Mehr Hintergründe zu Hector und der genaue Ablauf der bereits geschehenen Szenen können bei einer Charakterübername in Ruhe mit Valerius abgesprochen werden! :)

AVATARVORSCHLAG: JR BOURNE / GABRIEL MACHT / JON HAMM
Eigene Vorschläge können gerne eingebracht werden. Wichtig ist uns bloß, dass Hector nicht zu jung wirkt und einen gewissen autoritären Charme besitzt.
VERGEBEN
NAME: IRENE LLOYD
ALTER: 48 JAHRE
MÄRCHEN: STIEFSCHWESTER VON CINDERELLA
ROLLE: “LIEBENDE FRAU UND MUTTER“ || VERHÖRSPEZIALISTIN
FÄHIGKEITEN: “HEILZAUBER“ || SELBSTERHALTUNGSZAUBER

CHARAKTER: » MENTAL STARK » DURCHSETZUNGSFÄHIG » SELBSTBEWUSST » HINTERHÄLTIG » SCHLAU » GERISSEN » GNADENLOS » ZIELBEWUSST » GIERIG » BRUTAL » SCHRECKT VOR NICHTS ZURÜCK » IHRER FAMILIE LOYAL

HINTERGRUND: Hinter jedem starken Mann steht eine noch viel stärkere Frau – in Hectors Fall ist dies Irene. Nach außen hin verkörpert sie zweifelsohne die perfekte Ehefrau: hübsch, elegant, scheinbar ewig jung und warmherzig. Ihre Hand ruht oft der Schulter ihres Mannes und mit einem offenem Lächeln unterstützt sie die Reden ihres Sohnes. Aber hinter den Kulissen sehen die Tatsachen immer ein bisschen anders aus. Irene ist nicht nur Hectors rechte Hand sondern ebenfalls die treibende Kraft in den Reihen der Lloyds. Ihr sanftes Lächeln mag so manchen täuschen – denn wer Irene kennt, der weiß, dass es höchst unklug ist, dieser Frau zu widersprechen. Irene hat ein Ziel – Freiheit für Umbranox, Gerechtigkeit für sich und ihre Familie – und dies lässt sie nicht aus den Augen. Wer sich ihr in den Weg stellt, tut dies auf eigene Gefahr. Es gibt kaum etwas, das Irene Angst einjagen kann: außer zu verlieren. Denn Irene hat schon einmal verloren, vor vielen Jahren, an die kleine Schlampe Cinderella. Sie war diejenige, die mit dem Prinzen Callahan verlobt war, die heute Königin von Verano sein müsste – und stattdessen sitzt sie heute in Umbranox fest. Aber Irene ist nicht jemand, der sich von Rückschlägen einschüchtern lässt – im Gegenteil. Wenn ihr etwas nicht passt, dann ordnet sie die Welt eben neu an, so lange, bis es funktioniert. Und es ist nicht alles schlecht: tatsächlich liebt sie ihren Ehemann Hector, genauso wie ihren Sohn Valerius, auch wenn sie einige Zeit brauchte, um sich mit dem fremden Kind anzufreunden. Heute, jedoch, wäre sie ohne mit der Wimper zu zucken dazu in der Lage, für ihren Mann und ihren Sohn zu töten.

SHORTFACTS
» Irene ist die ältere Stiefschwester aus Cinderella.
» Sie wurde wegen Beihilfe und Unterstützung Malefiz' von Merlin nach Umbranox verbannt.
» Dort heiratete sie Hector Lloyd. Leider war das Paar aber nicht im Stande, Kinder zu bekommen.
» Dieses Problem wurde gelöst als Hector im Glückspiel einen Jungen gewann und ihn als Diener mit nach Hause brachte.
» Zuerst war Irene dem Jungen abgeneigt, nahm ihm aber nach einigen Jahren als eigenen Sohn an. Heute ist Valerius für sie wie ihr eigenes Kind.
» Irene ist Heilerin, allerdings ist sie nicht abgeneigt ihre heilenden Fähigkeiten ins Gegenteil zu kehren: sie hat keine Scheu, um sie dazu einzusetzen um bei Verhören durch Schmerzen Antworten zu erzwingen.
» Außerdem setzt Irene ihre Heil- und Selbsterhaltungszauber dazu ein, ihre jugendliches Aussehen zu bewahren.

AVATARVORSCHLAG: SIENNA MILLER
VERGEBEN

NAME: VALERIUS LLOYD
ALTER: CA. 29 JAHRE
ROLLE: TREIBENDE KRAFT || HETZER
FÄHIGKEITEN:

CHARAKTER: » SELBSTGERECHT » ELOQUENT » SCHLAU » RÜCKSICHTSLOS » EGOISTISCH » ZIELBEWUSST » ARROGANT » DURCHSETZUNGSFÄHIG » FÜHRUNGSPERSÖNLICHKEIT » CHARISMATISCH

HINTERGRUND: Vielleicht war Valerius' Mutter bereits schwanger als sie nach Umbranox verbannt wurde. Warum sie über die Barriere musste, weiß Valerius nicht. Genausowenig wer sie war. Oder wer ihn gezeugt hat. Seine Mutter hatte viele Männer, die meisten davon für Geld – vielleicht schon vor der Verbannung, vielleicht erst danach, um in Umbranox zu überleben. Als sie mit einem Neugeborenen in Umbranox ankam, machte sie es kaum über die ersten Monate. Der Umgangston unter den ersten Siedlern war rau und die Frau endete in einer Runde aus Verstoßenen, die um ihre wenigen Rationen Nahrung würfelten. Ihr Einsatz: ihr einziges Kind. Sie verlor die Runde und das Kind ging an ein junges Paar über, die ihn als ihren Diener aufziehen wollten. Aber die Dinge kamen anders als geplant. Der junge Valerius – wie Hector und Irene ihn nannten – bewies außergewöhnliche Fähigkeiten, bereits als kleiner Junge. Er war zu starker, jedoch unkontrollierter Magie fähig und verfügte über exzellente geistige Fähigkeiten. Mit den Jahren wuchs er dem Paar, das selbst nicht im Stande war Kinder zu bekommen, nicht nur ans Herz, sondern wurde für sie zu dem Sohn den sie nie hatten. Heute trägt Valerius sogar ihren Namen – und niemand wagt es, seine Position offen anzuzweifeln. Gleichheit, ungeachtet der Geburt ist ohnehin eines von Hectors obersten Prinzipien: jeder Mensch hat sein eigenes Schicksal zu bestimmen. Heute ist Valerius nicht nur Hectors rechte Hand sondern ebenfalls das Gesicht der Revolution – das Gesicht der Republik, die in ihren Startlöchern wartet. Er ist eloquent und charismatisch, hat die Gabe, Leute zu begeistern, Leute zu führen – man hört auf seine Stimme, jubelt ihm zu, vergisst sein Gesicht nicht, wenn man es einmal gesehen hat. Valerius ist das Aushängeschild, das Hectors Revolution benötigt.

SHORTFACTS:
» Valerius ist der Sohn einer Hure der von Hector und Irene adoptiert wurde.
» Er ist mit Herz und Seele Teil von Hectors Revolution. Er glaubt von ganzem Herzen an die Ideologie seines Vaters und ist optimistisch genug um anzunehmen, dass sie tatsächlich etwas verändern können.
» Valerius kam bereits häufig mit Tristan Panderius und dessen Anhängern in handgreifliche Auseinandersetzungen.
» Er verabscheut Merlin, Malefiz und die Könige gleichermaßen. Seiner Meinung nach muss das Volk Macht über sich selbst haben – Monarchien sind reine Willkür.
» Valerius ist ein durch und durch logischer Mensch und lässt sich nicht leicht von Emotionen leiten. Er ist kein Weiberheld und kümmert sich selten um Dinge, die nichts mit seiner Pflicht zu tun haben.
» Dass Tristan Panderius verstarb, war für ihn ein großer Gewinn – leider hatte dieser jedoch auch Konsequenzen. In einem Deal, für den die Vermillion Flag Zugang zum Loch in der Barriere erhielt – war Valerius gezwungen, Kaitlynn Frostfair, die ehemals auf Panderius' Seite stand, zur Frau zu nehmen.
» Gemeinsam mit einer kleinen Gruppe wagte sich das Paar durch das Loch in der Barriere, um dort Informationen für Hector zu sammeln und zu sehen, ob ein Angriff auf Calrea möglich ist.

AVATARPERSON: AARON TVEIT
NAME: ISABELLE SILVERMONT
ALTER: 46 JAHRE
ROLLE: RICHTERIN
MÄRCHEN: STIEFSCHWESTER VON CINDERELLA
FÄHIGKEITEN: ALCHEMIE || ILLUSION

CHARAKTER: » PFLICHTBEWUSST » BERECHNEND » BELESEN » DURCHSETZUNGSFÄHIG » ELEGANT » FORDERND » STRENG » FLEIßIG » VERLANGT VIEL VON IHREN MITMENSCHEN » MUTIG » STARK

HINTERGRUND: Manche Menschen sind mit dem Fluch belastet, in jeder Hinsicht ewig Zweiter zu sein: Isabelle ist einer von ihnen. Dabei ist es schwer, die Gründe dafür auszumachen. Sie ist schlau, stark und durchsetzungsfähig, aber dennoch scheinen ihr alle anderen immer einen Schritt voraus zu sein: Irene ist zwar älter, sieht aber dennoch jünger aus. Irene hat Hector Lloyd geheiratet, Isabelle nur Phobos Silvermont abgekriegt, dessen Charakterschwächen sie in den Wahnsinn treiben. Zwar liebt sie ihren Mann, auf eine seltsame, beinahe unerklärliche Art, aber sie weiß, dass sie höheres leisten konnte, würde Phobos sie nicht zurückhalten. Denn Isabelle ist alles, was ihr Mann nicht ist: loyal, stark, mutig; pflichtbewusst, fleißig und nicht beeinflussbar. Die Aufgaben einer Mutter hat sie bei ihren drei Kindern ausreichend erfüllt, war damit aber nie völlig zufrieden. Es reicht ihr nicht, Babies an ihrer Brust zu nähren – manchmal verflucht sie es, im Körper einer Frau geboren zu sein. Wäre sie ein Mann, so wäre sie zu so viel mehr im Stande. Als kleines Mädchen hat sie sogar manchmal heimlich ihre Illusionsfähigkeiten dazu genutzt, sich das Aussehen eines Jungen zu verpassen, bis ihre Mutter sie mit Prügelstrafen davon abgehalten hat, auch nur daran zu denken. Heute macht Isabelle das beste aus ihrer Lage – in ihrem Fall bedeutet das, dass sie als Richterin von Schattenherz fungiert. Dieser Job fühlt sich wie das einzig Sinnvolle an, das Isabelle jemals in ihrem Leben gemacht hat – denn sie glaubt mit ganzem Herzen an Hector, die Vermillion Flag und die dahinterstehende Ideologie.

SHORTFACTS:
» Isabelle ist die jüngere Stiefschwester von Cinderella. Auch sie wurde mit ihrer älteren Schwester wegen Beihilfe und Unterstützung Malefiz' nach Umbranox verbannt.
» Isabelle fühlte sich bereits oft im Körper einer Frau gefangen und wäre lieber als Junge geboren worden, gibt sich inzwischen aber Mühe, dies zu unterdrücken.
» Dort heiratete sie Phobos Silvermont und bekam mit ihm drei Kinder.
» Die Ehe sowie ihre mütterlichen Pflichten haben sie nie befriedigt.
» Isabelle fühlt sich ihrer Schwester immer unterlegen. Ihre Ehe befriedigt sie nicht. Dennoch ist sie ihrer Familie gegenüber sehr loyal – sie hasst sie nicht für ihr eigenes Unglück.
» Isabelle wurde von Hector als Richterin eingesetzt. Sie ist in ihrem Beruf sehr streng aber effizient und selten ungerecht.
» Im Gegensatz zu ihrem Mann steht sie tatsächlich hinter Hectors Ideologie.

AVATARVORSCHLAG: CATE BLANCHETT
NAME: PHOBOS SILVERMONT
ALTER: 46 JAHRE
ROLLE: ANFÜHRER DER „BÜRGERWEHR“
MÄRCHEN: KEINES / FREI
FÄHIGKEITEN: FEUERMAGIE

CHARAKTER: » MACHTGEIL » ARROGANT » WILLKÜRLICH » SELBSTGERECHT » SCHWER ZU KONTROLLIEREN » BESTECHLICH » GNADENLOS » RÜCKSICHTSLOS » ILOYAL

HINTERGRUND: Jede Revolution zieht Menschen wie Phobos an – Leute, die sich dem Mob anschließen um Chaos zu stiften. Leute, die sich in Machtpositionen bringen um sich selbst zu bereichern. Phobos ist nicht direkt das, was sich Hector unter einem perfekten Anführer der Bürgerwehr vorstellt – manchmal möchte man vermuten, dass er die Position nur bekommen hat, weil er Isabelles Mann und der Vater ihrer Kinder ist. Es ist allerdings sehr unwahrscheinlich, dass Phobos ein Problem damit hat – er macht das beste aus seiner Situation, egal wie. Seine Frau und er könnten dabei nicht unterschiedlicher sein. Im Gegensatz zu ihr ist er schwach, bestechlich und schwer zu kontrollieren. Er mag im Moment zwar auf der selben Seite wie Hector und Co. stehen, allerdings ist es eine Frage der Zeit bis er ein besseres Angebot findet. Es scheint ebenfalls, als würde er die Ideale der Bewegung nur deshalb vertreten, weil es zur ganzen Sache dazugehört, nicht, weil er wirklich daran glaubt, dass eine Republik der einzige Weg ist, Frieden und Gerechtigkeit für Valorien und die Ausgestoßenen zu finden. Gemeinsam mit Isabelle hat er drei Kinder, die alle ebenfalls in der Bewegung vertreten sind. Allerdings ist Phobos nur auf seinen ältesten Sohn wirklich stolz. Die Zwillinge Kronos und Deidre sieht er eher als Schande und Belastung an. Seine Rolle als „Anführer“ der Bürgerwehr mag nach einer einflussreichen Position klingen, ist jedoch mit mehr Bürokratie verbunden, als es es Phobos lieb ist. Es kommt dabei nicht selten vor, dass er seine Pflichten etwas vernachlässigt und Isabelle heimlich dafür sorgen muss, seine Fehler wieder auszubügeln, bevor Hector etwas davon erfährt.

SHORTFACTS:
» Phobos wurde als Junge in der ersten Welle der Verbannung nach Umbranox geschafft.
» Er heiratete Isabelle und bekam mit ihr drei Kinder.
» Er wurde von Hector in eine Position befördert, die zwar nach viel Macht klingt, in der er aber wenig anrichten kann.
» Phobos interessiert sich für Macht und seinen eigenen Vorteil – nicht so sehr für Hectors Sache.
» Er wäre einem Krieg gegen Merlin nicht abgeneigt – hauptsächlich, weil er gerne zu den Waffen greift.

AVATARVORSCHLAG: JEFFREY DEAN MORGAN

NAME: DEIMOS SILVERMONT
ALTER: 28 JAHRE
ROLLE: “GESETZESHÜTER“
MÄRCHEN: SOHN DER STIEFSCHWESTER AUS CINDERELLA
FÄHIGKEITEN: WINDMAGIE

CHARAKTER: » TEMPERAMENTVOLL » UNÜBERLEGT » BEEINFLUSSBAR » CHARMANT » CHARISMATISCH » BELIEBT » FRAUENHELD » STUR » DIREKT » BERÜCHTIGTER SCHWERTKÄMPFER

HINTERGRUND: Deimos ist Isabelles und Phobos Erstgeborener. Er wurde zwei Jahre nach der Verbannung seiner Eltern in Umbranox geboren und war der Grund, weshalb Isabelle Phobos zum Mann nahm. Er ist ein temperamentvoller, heißblütiger junger Mann der nicht vor hat, sich zu binden – nicht an eine Frau, nicht an einen Ort. Wenn er lange nichts zu tun hat, wird er unruhig und wenn er sich etwas in den Kopf gesetzt hat, ist es schwierig, ihn von dieser Idee wieder abzubringen. Dennoch handelt er oft zu spontan, zu unüberlegt und lässt sich einfach auf die Palme bringen, was ihn leicht beeinflussbar macht, sobald man weiß, welche Knöpfe man bei ihm drücken muss. Im Gegenteil zu seinem Stiefbruder Valerius ist Deimos ein absoluter Frauenheld und hat vermutlich schon so einige Bastarde in Umbranox hinterlassen. Kümmern tut ihn das wenig – immerhin ist es ja nicht sein Problem, oder? Auf Drängen seines Vaters hin wurde er als Hauptmann der Bürgerwehr eingesetzt. Im Gegensatz zu Phobos hat er dabei eine sehr aktive Rolle inne. Als Windmagier und Schwertkämpfer legt man sich nicht gerne mit ihm an, was dazu führt, dass Deimos tatsächlich dazu in der Lage ist, auf den Straßen Schattenherz' für Ruhe zu sorgen, sollte dies von Nöten sein. Er erfüllt dabei eine ähnliche Position wie Valerius, obgleich er nicht so eloquent ist und kaum Reden hält – aber sein Anblick motiviert die Menschen von Schattenherz; gibt ihnen ein Gefühl von Sicherheit.

SHORTFACTS
» Deimos ist der Hauptmann der Stadtwache.
» Er stellt sich gerne in den Mittelpunkt und will auch von seiner Familie als „Star“ gefeiert werden.
» Er ist leicht reizbar und einfach zu provozieren.
» Er unterschätzt seine Geschwister aus Prinzip. Manchmal findet er, er sollte auch Valerius' Position einnehmen. Vor allem da dieser ja nicht einmal ein 'richtiger' Lloyd ist.
» Deimos steht zwar für Hectors Ideologie, allerdings wäre er auch leicht für andere Seiten beeinflussbar.
» Obwohl er und Valerius sich oft in die Haare kriegen, haben sie gemeinsam die Vermillion Flag ins Rollen gebracht, als sie vor acht Jahren begannen, Verbrechen in Schattenherz auf eigene Faust zu bekämpfen.
» Obwohl es ihm angeboten wurde, lehnte Deimos ab, Valerius durch die Barriere zu begleiten. Stattdessen hält er in Schattenherz Stellung.

AVATARVORSCHLAG: CLIVE STANDEN
NAME: KRONOS SILVERMONT
ALTER: 25 JAHRE
ROLLE: HEILER
MÄRCHEN: SOHN DER STIEFSCHWESTER AUS CINDERELLA
FÄHIGKEITEN: HEILMAGIE

CHARAKTER: » SANFTMÜTIG » MITFÜHLEND » HUMANISTISCH » GLAUBT ANS GUTE » ANTIMONARCHISTISCH » WELTVERBESSERER » GERISSEN » OFT UNTERSCHÄTZT

HINTERGRUND: Man könnte beinahe meinen, Kronos könnte nicht wirklich Phobos' Sohn sein – denn er ähnelt Hector viel mehr als seinem leiblichen Vater. Auf den ersten Blick wird Kronos oft unterschätzt. Ein harmloser Heiler, ein Weichei, das sich um die Verletzten kümmert, wie sein älterer Bruder Deimos so gerne behauptet. Tatsächlich hat Kronos' Sanftmut und Mitleid nichts mit Schwäche zu tun. Im Gegensatz – Kronos wird von humanistischen Prinzipien geleitet und glaubt von ganzem Herzen an Hectors Ideologie. Merlin und die Könige sind für ihn nichts mehr als Verbrecher, Verbrecher, die allesamt den Tod verdient haben. Er interessiert sich nicht für Macht und politische Spielchen, aber für die Menschen von Umbranox – Menschen, die er tagtäglich leiden sieht. Menschen, die er sterben sieht, weil er nicht ausreichend Medizin hat, um einfache Krankheiten zu heilen. Diese Wut treibt ihn an und bringt ihn dazu, immer weiter zu gehen, egal ob er sich dabei die herablassenden Kommentare seines Bruders oder seines eigenen Vaters anhören muss. Selbst zu seiner Zwillingsschwester hat er kein besonders gutes Verhältnis – lediglich seine Mutter steht ihm nahe. Es fällt ihm nicht schwer, ihren Frust zu verstehen. Obwohl der Beruf eines Heilers im Umbranox oftmals einer Sisiphusarbeit gleichkommt, ist Kronos nicht von seinem Weg abzubringen. Er hat in einem verlassenen Haus ein Krankenhaus eingerichtet und versucht, sich dort so gut wie möglich um die Kranken und Verletzten zu kümmern, obwohl es ihm an allen Ecken und Enden an Personal und Medizin mangelt.

SHORTFACTS:
» Kronos ist Zwillingsbruder von Deidre und Sohn von Isabelle und Phobos.
» Er wird von seinem Bruder und seinem Vater oftmals belächelt, weil er kein Kämpfer ist. Tatsächlich verkörpert er Hectors Ideale aber viel mehr als Deimos und Phobos zusammen.
» Er hat auf eigene Hand ein Krankenhaus eröffnet. Manchmal wird er dort von Isabelle und Irene unterstützt, hin und wieder sogar von Valerius, aber im Grunde mangelt es ihn an Personal und Mitteln um wirklich effektiv zu arbeiten.
» Er verabscheut Merlin, Malefiz und die Monarchie. Allerdings sehnt er sich auch nicht nach Macht, sondern will tatsächlich die Lebensumstände der Umbranoxer verbessern.
» Tristan Panderius und dessen Anhänger waren ihm seit seiner Jugend ein besonderer Dorn im Auge. Der Tod des Sohnes der Malefiz kommt ihm also nur Recht.
» Da er im Krankenhaus alle Hände voll zu tun hat, hat er auch er auf eine Reise jenseits der Barriere verzichtet.

AVATARVORSCHLAG: CHACE CRAWFORD
NAME: DEIDRE SILVERMONT
ALTER: 25 JAHRE
ROLLE: VERMITTLERIN
MÄRCHEN: TOCHTER DER STIEFSCHWESTER AUS CINDERELLA
FÄHIGKEITEN: ZU DEIDRES SCHANDE KEINE

CHARAKTER: » BITTER » VON IHREM VATER VERSTOßEN » SUCHT NACH WEGEN IHRE FEHLENDE MAGIE ZU KOMPENSIEREN » UNAUSGEGLICHEN » EIFERSÜCHTIG » HAT EINEN STARKEN DRANG SICH ZU BEWEISEN » ERACHTET DIE LLOYDS MEHR ALS IHRE FAMILIE ALS DIE SILVERMONTS

HINTERGRUND: Was für ein Schlag ins Gesicht es sein muss, in eine Familie von mächtigen Magiern geboren zu werden – und als einzige keine Magie zu besitzen. Im Namen der Götter, selbst der adoptierte Sohn ihrer Tante hat magische Fähigkeiten! Deidre hat viele Stunden ihres Lebens damit verbracht zu überlegen, warum ausgerechnet sie keine Magie besitzt. Natürlich weiß sie, dass sie eigentlich nichts daran ändern kann – aber das zu akzeptieren ist leichter gesagt als getan. Während ihr Bruder Kronos, der Heiler, von Deimos und ihrem Vater meistens belächelt wird, wird Deidre schlichtweg ignoriert. Sie ist eine Frau. Sie hat keine Fähigkeiten. Ihre ganze Kindheit über wurde ihr von Phobos und Deimos suggeriert, dass sie nicht mehr wert sei als die Bettler auf der Straße und nicht einmal Isabelle vermochte es, sie vom Gegenteil zu überzeugen. Niemand konnte das. Niemand außer Hector. Hectors Ideologie, Hectors Vorstellungen von Gerechtigkeit und Gleichheit vermochten es, Deidre aus ihrem Loch zu holen und ihr Kraft zu geben. Ihrem Vater und ihrem älteren Bruder geht sie meist aus dem Weg und verbringt viel Zeit im Hause der Lloyds, da diese sie oftmals mehr akzeptieren als ihre eigene Familie es tut. Hector Lloyd hat ihr nicht nur neue Lebenskraft sondern ebenfalls eine Beschäftigung gegeben – denn die Vorherrschaft der Magier war einer der Fehler, die Malefiz und Merlin begangen. Es ist Deidres Aufgabe, sich um die Kommunikation zwischen Magiern und Nicht-Magiern zu kümmern. Sie dient als Vermittlerin zwischen den verschiedenen Rassen und arbeitet daran, Vorurteile aufzuklären und internen Konflikten vorzubeugen.

SHORTFACTS:
» Deidre hat keine magischen Fähigkeiten und litt ihr ganzes Leben darunter.
» Sie kommt mit ihrer eigenen Familie nicht gut klar, wird von den Lloyds aber akzeptiert.
» Sie dient Hector als Vermittlerin zwischen den Rassen und kümmert sich um die Kommunikation zwischen Menschen, Magiern und Wölfen.
» Dennoch fühlt sie sich oft schwach und wehrlos.
» Besonders mit ihrem älteren Bruder Deimos und ihrem Vater kommt sie nicht klar – sie geht ihnen meistens aus dem Weg.
» In ihrer Jugend hat sie oft nach Gründen für ihre fehlende Magie geforscht, obwohl es dafür keine Antwort gibt.
» Auch sie zog es vor, in Schattenherz zu bleiben, während Valerius jenseits der Barriere zog.

AVATARVORSCHLAG: LAUREN COHAN

03.08.2014 21:30 Offline Email
 
Neues Thema erstellen Antworten
Gehe zu:


Pictures by faestock and quiet-bliss, thank you!
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH