ONCE UPON A TIME


Herzlich Willkommen!

HERZLICH WILLKOMMEN, WANDERER! Du befindest dich im ONCE UPON A TIME, einem etwas anderem MÄRCHEN RPG, das in dem imaginären Land VALORIEN spielt und am 02.03.12 seine Pforten geöffnet hat. Wenn du ÜBER 16 bist und hier mitmachen willst, kannst du dich und deine Charakterideen hier vorstellen. hier könnt ihr uns auch auf Tumblr finden!

Das prachtvolle Valorien jenseits des Nox-Gebirges wiegt sich 31 Jahre nach Merlins Sieg über die Hexe Malefiz in Sicherheit. Jedoch ahnt keiner, dass die böse Kreatur unter uns weilt und nach einem Weg sucht, ihre volle Macht zurückzuerlangen...

das Team

Athena und Valerius sorgen für Ordnung im Forum!

Bildcredit

Unser Hauptdesign ist lizenzfrei. Die Bilder stammen von faestock und quiet-bliss, vielen Dank!

Wetterinformation

MONAT:TEMPESTADA
AMARANCIA: Angenehmes Klima, viel Sonnenschein
UMBRANOX: milde Winde, wärmere Temperaturen
HIVERIA: milder Winter
CASTANGO: Kühle Sonnentage
VERANO: Sommerbeginn
PRIVA TERRA: Prächtiges Frühlingswetter

dringend gesucht

Spieglein, Spieglein


Der Stylewechsler steht nur angemeldeten Usern zur Verfügung!

aktuelle Plots

Merlins Tod erschüttert Valorien: angeblich hat Valerius Lloyd den Erzmagier ermordet. Der ehemalige DGV-Verbündete ist nun der meistgesuchteste Mann Valoriens. Lovelyn Goodheart hat währenddessen die Führung in Calrea übernommen und niemand ahnt, dass sich hinter der süßlichen Fassade Malefiz verbirgt. Doch zumindest die Stürme sind mit Merlins Tod vorüber: denn die Barriere ist verschwunden und die Grenzen zu Umbranox sind geöffnet... mehr lesen

» ONCE UPON A TIME » » DIE VERSCHOLLENEN LIEBSTEN » DIE TAPFEREN HELDEN » DEMOKRATISCHE GEMEINSCHAFT VALORIENS
Neues Thema erstellen Antworten
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »FAVORIT
DIE GUTE FEE
SIMSALABIM

Dabei seit: 16.11.2010
Beiträge: 232

GUTE FEE REICHT VOLLKOMMEN, MEIN KIND
EINE ECHTE DAME FRAGT MAN NICHT NACH DEM ALTER, DU SCHLINGEL!
DIE GUTE SEELE DES FORUMS
EIN GROßES HERZ FÜR ALLE IHRE SCHÜTZLINGE!
GANZ UND GAR GUT
ÜBERALL UND NIRGENDWO





DEMOKRATISCHE GEMEINSCHAFT VALORIENS
  zitieren editieren petzen  seitenanfang


Demokratische Gemeinschaft Valoriens


Die DGV ist eine derzeit noch eher unbekannte Gruppe in Valorien, die sich für die Stimme der Bürger einsetzt. Seit vier Jahren arbeiten sie Pläne aus, um ihre Ziele umzusetzen und sammeln Mitglieder. Sie machen sich für Demokratie stark, wollen Merlin absetzen und einen von den Königinnen unabhängigen Rat in Amarancia einsetzen. Die Herrscherinnen der vier Länder sollten ihrer Meinung nach hauptsächlich representative Funktionen einnehmen und durch einen Zusammenschluss aller Länder sollen vor allem Krieg und Rivalitäten verhindert werden. Macht ist nichts für eine Person allein, dessen sind sie sich einig und sie sind auch gewillt ihrer Stimme mit Gewalt und Protest Gewicht zu verleihen. Angeführt wird die Gruppe von den zwei Erben zwei der einflussreichsten Familien des gehobenen Bürgertums aus Amarancia - den Lightfields und den Valmonts. Die restlichen Mitglieder entstammen ebenfalls der Mittelschicht, zum Großteil allerdings der Arbeiterklasse. Die Mitglieder sind nur teilweise bekannt und die Gruppe handelt zum Großteil im Verborgenen, um sich Merlins Blick weitesgehend zu entziehen. Natürlich fallen sie immer mehr auf und es ist nur noch eine Frage der Zeit bis der große Zauberer sich gezwungen sehen könnte seine Position deutlich zu machen. Insgesamt haben sich schon rund 50 Valorianer der Bewegung angeschlossen. Die Namenhaftesten unter ihnen finden sich in diesem Canon.

UPDATE! Anfang Caldostro stieß eine Gruppe neuer Mitglieder zur DGV hinzu. Diese ahnen jedoch nicht, dass es sich bei ihnen um den Spähertrupp aus Umbranox handelt.

NAME: LINUS LIGHTFIELD
ALTER: 31 JAHRE
RASSE: MENSCH
BERUF: FREI WÄHLBAR
POSITION INNERHALB DER DGV: ANFÜHRER
CHARAKTER: EHRLICH, IDEALISTISCH & ZU ALLEM BEREIT
HINTERGRUND & BEZIEHUNGEN: Linus Lightfield ist ein Name, der in ganz Amarancia bekannt ist und teilweise bis über die Grenzen hinaus. Sein Vater ist Richter Jeremia Lightfield ein gefürchteter und respektierter Mann. Wenn man seinen Sohn fragt, ist er allerdings ein sture, alter Bock, der schon längst den Sinn für Gerechtigkeit verloren hat. Linus stellt sich offen gegen Merlins Ideale und setzt sich für Leute ein, die sich keinen Anwalt leisten können und dennoch vor das hohe Gericht müssen. Dass er deswegen immer wieder Streit mit seinem Vater hat, der von allen Seiten für das Verhalten seines Sohnes belächelt wird, ist klar. Linus tanzt immer wieder selbst auf dem dünnen Grad zwischen Freiheit und Verbannung, hat aber das Volk im Rücken und wird gefeiert wie sonst nur Kriegshelden. Das ganze ist ihm bereits ein wenig zu Kopf gestiegen und die anderen Mitglieder der DGV haben Angst, dass er völlig den Blick für ihr Ziel verlieren könnte.

Ajakos ist sein bester Freund und er kann sich zu 100% auf ihn verlassen, auch wenn er oft von ihm zur Seite genommen wird, um ihn zurück auf den Boden der Tatsachen zu bringen. Ajakos und Athena sind allerdings die einzigen von denen er sich ansatzweise etwas sagen lässt. Vor allem mit Tiberius rasselt er oft aneinander, da dieser nicht verstehen kann, wie Linus ihr Vorhaben für den Ruhm aufs Spiel setzen kann. Linus hat einen Narren an Athena gefressen und ihr bereits zwei Heiratsanträge gemacht, die sie jedes Mal abgelehnt hat. Er kann diese Frau nicht verstehen und es macht ihn fürchterlich rasend, weshalb er zu immer gefährlicheren Methoden greift, um sich in den Mittelpunkt zu spielen und sie für sich zu gewinnen. Besonders Calista und Victoria halten ihn für eine tickende Zeitbombe, vertrauen aber auf Ajakos, der den Freund bis jetzt immer verteidigt hat...
AVATARVORSCHLAG: RYAN GOSLING
VERGEBEN
NAME: AJAKOS VALMONT
ALTER: 29 JAHRE
RASSE: MAGIER | FREI WÄHLBAR
BERUF: BERATER AM HIVERIANISCHEN HOF
POSITION INNERHALB DER DGV: ANFÜHRER
CHARAKTER: HITZKÖPFIG, LEIDENSCHAFTLICH & IMMER AUF DER SEITE DER SCHWACHEN
HINTERGRUND & BEZIEHUNGEN:Ajakos spielt sich nicht so sehr in den Vordergrund wie sein bester Freund. Er findet es ganz gut, dass nicht jeder sofort die Verbindung von ihm zur DGV ziehen kann, zumal es auch seinem Job am Hofe Snow Whites schaden könnte. Die Whites liegen ihm am Herzen, obwohl er gegen die Monarchie ist und er ist wild entschlossen Snow und Richard in den Rat in Amarancia zu holen, sobald dieser erst einmal abgesegnet ist. Er vertraut Hiveria als einzigem Land und überlegt immer wieder das Königspaar einzuweihen. Wenn er nicht gerade zwischen Hiveria und Amarancia hin- und hertingelt, amüsiert sich der junge Mann mit Frauen, sehr zum Missfallen seiner Mutter, die ihn gerne verheiratet sehen würde. Ajakos ist ein kluger Kopf, neigt aber zu Impulshandlungen, die ihn ab und an auch in Gefahr bringen.

Neben Linus ist seine Schwester Athena die wichtigste Vertrauensperson für den jungen Mann. Obwohl die Geschwister vom Charakter sehr unterschiedlich sind, würden sie ihr Leben jederzeit für den jeweils anderen opfern und ergänzen sich als Team nahezu perfekt. Ajakos war es der ihre Cousine Victoria ins Boot holte. Er glaubt, dass sie durchaus fähig dazu ist etwas zu bewegen. Was ihm viel eher Sorge bereitet ist die Tatsache, dass auch seine jüngere Cousine Rhea nun mit von der Partie ist. Ihr gegenüber empfand er schon immer einen starken, brüderlichen Beschützerkomplex und nachdem sie von Tiberius gebissen wurde, traut er dem ruhigen Wolf nicht mehr wirklich über den Weg und straft ihn mit Schweigen. Zum Hausmädchen der Valmonts Calista hat er eine starke Hass-Liebe entwickelt und sie können nicht in einem Raum sein, ohne dass die Funken sprühen. Dass er mehr für sie empfinden könnte, blockt er völlig ab und fängt stattdessen an sie ungerecht zu behandeln, was sie ihm vielleicht eines Tages nicht mehr verzeihen wird.
AVATARVORSCHLAG: SHILOH FERNANDEZ
VERGEBEN
NAME: ATHENA VALMONT
ALTER: 27 JAHRE
RASSE: MAGIER | WIND- UND SCHUTZMAGIE
BERUF: LEHRERIN AN DER AKADEMIE IN AMARANCIA
POSITION INNERHALB DER DGV: ORGANISATION UND OBSERVATION MERLINS
CHARAKTER: VERANTWORTUNGSVOLL, KONSERVATIV & DAS GEWISSEN DER ORGANISATION
HINTERGRUND & BEZIEHUNGEN: Athena gehört nicht öffentlich zur Organisation, hat im Gegenteil sogar bereits ihre Abneigungen gegenüber den rebellischen Aktivitäten ihrer Familie erklärt, um weiterhin Merlins Vertrauen zu wahren. Vom Volk wird sie daher oft mit Missgunst gestraft und fälschlicherweise für eine Royalistin gehalten, die nur ihre Karriere im Sinn hat. Tatsächlich setzt sie sich allerdings nicht nur als Lehrerin für Kinder ein, die Angst vor ihren Fähigkeiten haben, sondern versucht auch einen verantwortungsvollen Umgang mit Magie zu lehren. Außerdem schafft sie Informationen über Verurteilungen nach draußen, die ihrer Meinung nach nicht gerechtfertigt sind, um vor allem Victorias Arbeit zu erleichtern. Ihre Position an der Akademie wird oft überschätzt und auch von ihren Kollegen erntet sie oft Missgunst, obwohl sie für Merlin nicht viel mehr als eine billige Sekretärin ist. Normalerweise würde die taffe, junge Frau sich nicht so behandeln lassen, da sie aber weiterhin ihre Schüler und auch ihre Familie schützen will, ist sie bereit das schwarze Schaf zu sein und von vielen gemieden zu werden.

Außer zu ihrem Bruder Ajakos hat Athena ein gutes Verhältnis zu ihren beiden Cousinen Victoria und Rhea, obwohl ihr Rhea mit ihrer wilden Art immer wieder Kopfschmerzen bereitet und sie sie am liebsten nach Hause schicken würde. Aber auch Victoria macht sie unruhig, da sie sehr wohl bemerkt hat, dass ihre Cousine die Verbannung ihres Mannes nicht besonders gut verkraftet hat. Ihre liebste Freundin ist allerdings Calista, die sie schon seit Kindertagen kennt und immer mehr als Schwester, als als Dienstmädchen betrachtet hat. Weder mit Tiberius noch mit Vincent hat sie viel Kontakt, da die beiden Männern ebenfalls in dem Glauben gelassen werden, dass sie nicht der Bewegung angehört. Oft ist sie ohnehin nicht mehr in ihrem Hauptquartier, da sie es vermeiden will Linus zu begegnen. Sein Benehmen macht sie wahnsinnig und aggressiv. Sie hat kein Interesse daran ihn oder irgendjemanden sonst zu heiraten. Von Männern hat sie die Nase nämlich gestrichen voll...
AVATARVORSCHLAG: MAGGIE GRACE
VERGEBEN
NAME: RHEA GLOSSTER
ALTER: 24 JAHRE
RASSE: MAGIERIN | FREI WÄHLBAR
BERUF: FREI WÄHLBAR
POSITION INNERHALB DER DGV: STIMME DER RASSENGLEICHHEIT
CHARAKTER: GUTHERZIG, WILD & DENNOCH DEN FRIEDEN IM BLICK
HINTERGRUND & BEZIEHUNGEN: Rhea ist die Schwester von Victoria und die Cousine von Ajakos und Athena. Sie ist eine der jüngsten in der Bewegung und wird oft nicht ganz für voll genommen, was sie unglaublich aufregt. Sie hat eine sehr starke Meinung und ist überzeugt etwas bewegen zu können. Vor zwei Jahren hatte sie eine kurze Liaison mit Tiberius und wurde von ihm gebissen. Was genau in jener Nacht vorfiel, geben die beiden nicht preis, Fakt ist allerdings, dass sie ihm aus dem Weg geht, obwohl er immer wieder ihre Nähe sucht. Ihre Familie war erschüttert über den Biss an ihrem Hals und ihre Eltern verbaten ihr sofort jeglichen Umgang mit dem Wolf, was bei Rhea auf taube Ohren stieß. Seit dem Biss ist ihr Immunsystem stark geschwächt und auch ihre magischen Fähigkeiten laugen sie schnell sehr stark aus, was sie unheimlich ärgert, weil sie es hasst eingeschränkt zu sein. Ihr besonderes Interesse innerhalb der Gruppe liegt darin das Kraftverhältnis von Wölfen, Menschen und Magiern auszugleichen, damit nicht eine Rasse die anderen immerzu dominieren und unterdrücken kann. Sie handelt oft aus ihrem Gefühl heraus und ist dafür bekannt sehr mitfühlend und hilfsbereit zu sein. Besonders Armut kann sie nicht gut ertragen und da ihre Familie ebenfalls zur oberen Mittelschicht gehört, verteilt sie oft Essen.

Da sie und Calista ungefähr im selben Alter sind, werden sie oft zusammen losgeschickt, dabei verstehen sich die beiden Mädchen nicht besonders gut und Rhea zieht Calista gerne mit ihrem komischen Verhältnis zu ihrem Cousin Ajakos auf. Möglicherweise ist das auf einer gewissen Eifersucht begründet, da Ajakos sonst immer auf sie aufgepasst hat und für sie da war. Was Linus betrifft, ist sie eine der einzigen, die ihm offen ins Gesicht sagt, dass er langsam ein bisschen sehr viel Oberwasser bekommt. Außerdem macht sie sich gerne darüber lustig, dass Athena ihn schon zweimal abgewiesen hat. Vincent ist ihr ein Dorn im Auge und besonders das neue Vertrauensverhältnis zu ihrer großen Schwester beobachtet sie mit Missfallen.


AVATARVORSCHLAG: ADELAIDE KANE
VERGEBEN
NAME: VICTORIA GLOSSTER
ALTER: 28 JAHRE
RASSE: MAGIER | FREI WÄHLBAR
BERUF: ANWÄLTIN
POSITION INNERHALB DER DGV: SPEZIALISTIN FÜR RECHT
CHARAKTER: ZURÜCKHALTEND, KLUG & IMMER DIE RICHTIGEN WORTE AUF DER ZUNGE
HINTERGRUND & BEZIEHUNGEN: Victoria und ihr Mann haben sich schon früh der Bewegung angeschlossen und waren sofort stark involviert. Gerade Victoria kennt die Gesetze Valoriens in und auswendig und somit auch jedes kleine Schlupfloch im Regelwerk. Sie beschäftigt sich vor allem mit den Fällen, die nach Ansicht der DGV zu Unrecht vor das Gericht müssen oder sich keine Verteidigung leisten können. So konnte sie bereits so einige Leute davor bewahren nach Umbranox abgeschoben zu werden. Ihr Ehemann war eher weniger von der vorsichtigen Sorte und führte eine Reihe von Leuten an in die Gemächer Merlins einzubrechen, um eine Schwachstelle zu finden. Das ganze war nicht abgesprochen und sie flogen auf. Merlin nutzte die ganze Sache als eine Art Präzedenzfall, um Nachahmer abzuschrecken und schickte die ganze Gruppe nach Umbranox. In Victoria zerbrach an diesem Tag etwas und sie neigt immer wieder zu unkontrollierten, fast ein bisschen verrückten Ausbrüchen.

In dieser Situation fand sie Gehör bei Vincent, der ebenfalls von Rachegedanken besessen ist, die er mit niemandem außer ihr bis jetzt geteilt hat. Ein Mord klingt für beide plötzlich gar nicht mehr so verrückt und würde es nicht tatsächlich helfen, wenn sie Merlin einfach aus dem Weg räumen würden? Victoria muss vor allem gegenüber íhrer Schwester Rhea, sowie ihrer Cousine Athena aufpassen, da die beiden sie sehr gut kennen und sie vermutlich auch schnell durchschauen könnten, würden sie ahnen, was in ihrem Kopf vor sich geht. Zu den anderen Mitgliedern der Gruppe hat Victoria kein besonders gutes Verhältnis. Tiberius wünscht sie die Pest an den Hals, seit er ihre kleine Schwester gebissen hat und Linus traut sie auch nicht mehr über den Weg, fürchtet sie doch, dass er ihre Gruppe ins Unglück stürzen wird, bevor sie auch nur eine Hand an Merlins Hals legen konnte...
AVATARVORSCHLAG: CLAIRE FOY
NAME: VINCENT DARKLEAF
ALTER: 44 JAHRE
RASSE: MENSCH
BERUF: JÄGER
POSITION INNERHALB DER DGV: ZUSTÄNDIG FÜR BESCHATTUNG
CHARAKTER: STARK, DISZIPLINIERT & BEREIT ZU TÖTEN
HINTERGRUND & BEZIEHUNGEN: Vincent ist ein sehr undurchsichtiger Charakter, der sich bereits früh der Bewegung anschloss, ohne dass jemand seine wahren Motive kannte oder ihm wirklich über den Weg traute. Da er bis jetzt aber immer gute Arbeit geleitet hat, wird er akzeptiert und geduldet. Er redet kaum und verschwindet manchmal tagelang spurlos, nur um dann plötzlich mit Nachrichten aus ganz Valorien zurückzukehren. Alle fragen sich, wie er so schnell von Ort zu Ort kommt oder ob er gar mit der Diebesgilde in Bund steht, die dafür bekannt ist überall Ohren zu haben. Was eigentlich niemand weiß, ist, dass Vincent zwei Söhne hat, die beide von Merlin zu Unrecht nach Umbranox verbannt wurden, weil sie nicht in der Akademie waren, um ihre Fähigkeiten ausbilden zu lassen. Das war allerdings nicht die Schuld der Jungs, denn in dem kleinen Dorf aus dem Vincent stammt, war es einfach nicht üblich Zauberer nach Amarancia zu schicken, sondern sie beim Dorfmagier ausbilden zu lassen. Als Merlin von dem Dorf erfuhr, schickte er zur Strafe alle Kinder nach Umbranox, ohne mit sich reden zu lassen. Er glaubte fest daran, dass man plante ihn mit einer neuen Armee von Magiern zu stürzen. Vincent ist seitdem von Rachegedanken zerfressen und will Merlins Kopf lieber heute als morgen.

In Victoria hat er eine Verbündete gefunden, die allerdings auch noch nicht die ganze Geschichte kennt. Da seine Frau ihn nach dem tragischen Unglück der Familie verließ, ist Vincent sehr einsam und genießt die Gespräche mit der jungen Frau. Er wagt es dennoch nicht sich ihr zu nähern, weil er Angst hat, sie könnte ihn von seinem eigentlichen Ziel ablenken. Er versteht sich recht gut mit Tiberius und würde ihn sogar als Freund bezeichnen, wenn er nicht auch ihm seine Geschichte verschweigen müsste. Alle anderen akzeptiert er zwar, aber er hat Angst enttarnt zu werden und seine Chance auf Rache zu verspielen, weshalb er sich besonders von Athena und Calista fernhält.
AVATARVORSCHLAG: RUSSEL CROWE
NAME: TIBERIUS CARRINGTON
ALTER: 28 JAHRE
RASSE: WOLF
BERUF: FREI WÄHLBAR
POSITION INNERHALB DER DGV: MITTELSMANN ZU DEN NOCH FREIEN WÖLFEN VALORIENS
CHARAKTER: RUHIG, EINZELGÄNGER & DOCH LOYAL DER SACHE GEGENÜBER
HINTERGRUND & BEZIEHUNGEN: Der Titel des einsamen Wolfes passt sehr gut zu Tiberius. Er war schon immer eher ein Einzelgänger, der nie Teil eines Rudels war und auch nie versuchte aufzufallen. Er wurde als Wolf geboren und lange Jahre von seiner Mutter vor den strafenden Augen der Öffentlichkeit geschützt. Er ist ihr bis heute noch sehr dankbar und besucht sie regelmäßig, will sich allerdings nicht länger verstecken und für die Rechte seiner Rasse eintreten. Als er eines Abends durch Amarancia strich, beobachtete er, wie ein Mann ein junges Mädchen belästigte und er eilte ihr zur Hilfe. Das junge Mädchen war Rhea und sie verdrehte ihm so schnell den Kopf, dass er glaubte, sie hätte ihn verhext. Durch sie kam er auch zur DGV und lernte den Rest der Gruppe kennen, wurde aber nie richtig warm mit ihnen. Das ganze verschlechterte sich noch, als er Rhea biss und sie seitdem ein schwaches Immunsystem hat, was sie oft ans Bett fesselt. Auch er schweigt beharrlich über die Ereignisse dieser Nacht, obwohl gerade Victoria und Ajakos ihn deswegen heftig attackierten. Seitdem geht sie ihm aus dem Weg, obwohl er immer wieder versucht mit ihr zu reden und sie ohnehin viel Zeit miteinander verbringen müssen, wenn sie versuchen mit den noch freilebenden Wölfen zu reden.

Der einzige mit dem er sich noch Recht gut versteht, ist Vincent, was daran liegen könnte, dass sie beide nicht viel Wert auf Gesellschaft legen. Tiberius weiß nicht recht was er davon halten soll, dass der Jäger neuerdings so viel Zeit mit der älteren der Glossterschwestern verbringt und beobachtet das ganze eher skeptisch. Während er sich sonst wirklich immer sehr zurückhält, kann er das bei Linus Verhalten absolut nicht. Der junge Mann treibt ihn regelmäßig zur Weißglut und wenn es Ajakos nicht gäbe, hätte er ihn vermutlich schon heftig verprügelt.
AVATARVORSCHLAG: CHRIS HEMSWORTH
VERGEBEN
NAME: CALISTA BELLEFONTE
ALTER: 25 JAHRE
RASSE: MENSCH
BERUF: HAUSMÄDCHEN DER VALMONTS
POSITION INNERHALB DER DGV: STIMME DER ARBEITERKLASSE
CHARAKTER: MUTIG, ENERGISCH & NICHT GEWILLT AUFZUGEBEN
HINTERGRUND & BEZIEHUNGEN: Calista ist die älteste Tochter eines armen Bauernpaares und hat noch einige jüngere Geschwister, die sich schon immer darauf verlassen haben, dass sie etwas zu Essen auf den Tisch bringt und ihnen die kaputte Kleidung flickt. Bereits mit sechs Jahren besorgte ihr Vater ihr eine Anstellung als Küchenmädchen bei der Familie Valmont, weil er Athenas und Ajakos Vater gut kannte und wusste, dass er sein Mädchen fair behandeln und gut bezahlen würde. Seitdem wohnt Calista bei den Valmonts und die Familie ist tatsächlich immer sehr gut und großzügig zu ihr gewesen, weshalb sie sie auch als Teil ihrer Familie ansieht. Ihre freie Zeit verbringt sie bei ihrer Familie am Rande Amarancias oder im Auftrag der DGV. Die Gruppe liegt ihr persönlich sehr am Herzen, weil sie weiß, wie es ist am Existenzminimum zu leben und sie sich erhofft bessere Verhältnisse für ihren Stand schaffen zu können. Sie selbst hatte das Glück zusammen mit Athena sogar eine gewisse Bildung zu erhalten und sie ist zu einem klugen Mädchen herangereift, die es versteht sich durchzusetzen.

Neben Athena, ist Ajakos ihre wichtigste Bezugsperson, obwohl die beiden sich manchmal schlimmer streiten, als Hund und Katze. In letzter Zeit hat Ajakos sich auch eine gewisse Arroganz ihr gegenüber angeeignet, die sie absolut nicht ertragen kann... besonders nicht von ihm... Ihr Temperament bekommt auch Rhea zu spüren, obwohl die beiden Mädchen sich eigentlich schon verstehen würden... nur manchmal können sie eben einfach nicht an sich halten. Calistas Vertrauen zu erlangen, ist kein einfaches Unterfangen, da sie grundsätzlich erstmal das schlechteste von den Menschen erwartet. Sie hat schon zu viel Leid gesehen und am eigenen Körper erfahren, als dass sie eine wirklich naive Sicht auf die Welt hätte entwickeln können. Besonders die Männer der Gruppe beobachtet sie mit gemischten Gefühlen und besonders Linus würde sie am liebsten fortjagen. Ihr gefällt nicht, wie er ihre Athena anschaut und sie hält ihn in keinster Weise für gut genug, um ihr Ehemann zu werden.
AVATARVORSCHLAG: SAMANTHA BARKS

03.03.2013 23:01 Offline Email
 
Neues Thema erstellen Antworten
Gehe zu:


Pictures by faestock and quiet-bliss, thank you!
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH